Trihow

Das gemeinsame Verständnis in der Teamarbeit ist heute wichtiger denn je. Komplexe, interdisziplinäre Problemstellungen können nur noch von gut funktionierenden Teams mit einem einheitlichen Wissensniveau gelöst werden. Da die gemeinsame Zeit heute als höchstes Gut angesehen werden kann, muss diese Zeit möglichst effizient genutzt werden können. Leider werden zu viele Meetings und Workshops diesem Ansatz nicht gerecht.
Trihow hat sich dieser Problemstellung angenommen und mit dem Trihow System eine zeitgerechte, innovative Lösung entwickelt.

Die analoge Welt
Die analoge Welt wird stark von Workshops, Gruppenarbeiten und in der Kreativindustrie genutzt. Vorteile sind die einfache Nutzbarkeit und die Haptik. Zudem unterstützt diese Arbeitstechnik hierarchieloses Arbeiten. Nachteile sind die schwierige Nachbearbeitung und eine schlechte Wiederverwendung.

Die digitale Welt
Die digitale Welt wird stark für Einzelarbeiten auf der ganzen Welt genutzt. Vorteile sind die Vielzahl von Tools, die Fähigkeit zu automatisieren und die gute Editierbarkeit sowie eine hohe Wiederverwendung. Nachteile sind die ungeeignete Nutzung in Gruppenarbeiten und die fehlende Haptik.

Die hybride Welt
Die hybride Welt von Trihow verbindet die einfache Nutzbarkeit und die Haptik aus der analogen Welt mit der Editierbarkeit und der Wiederverwendbarkeit der digitalen Welt. Dazu adaptieren sie modernste Technologien zu menschengerechten Lösungen. Sie schaffen neue hybride Arbeitsräume und fördern damit das Verständnis im Team und die Fähigkeit, Lösungen zu generieren.

Nebst der Entwicklung des Erscheinungsbildes für Trihow bin ich vor allem in beratender Funktion tätig und unterstütze dabei das gesamte Team in allen möglichen Fragen zum Thema Design. Trihow ist ein aufstrebendes Startup mit Sitz im Silicon Valley der Schweiz: Rotkreuz im Kanton Zug.

Trihow 00002 - Trihow
Trihow 00001 - Trihow